Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik – Internet, neue Technologien, Hochschule Pforzheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Internet ist heute sowohl aus dem allt√§glichen Leben, als auch aus der Gesch√§ftswelt kaum mehr wegzudenken. Kein anderes Medium hat eine so rasante Entwicklung durchgemacht wie das World Wide Web. Versucht man diese Entwicklung in Phasen einzuteilen, so hat das Web die Pionierphase l√§ngst √ľberstanden und befindet sich gerade, unter dem Schlagwort Web 2.0, auf dem Weg zum weltweit akzeptierten Massenmedium. Auch die Gesch√§ftswelt hat schon lange das Potential des Internets erkannt. Nahezu jedes Unternehmen besitzt inzwischen eine eigene Website und versucht den neuen Kanal in den verschiedenen Unternehmensbereichen zu integrieren. Gerade in der Unternehmenskommunikation bringt das neue Medium viele Vorteile mit sich und so hat sich das Online-Marketing bei vielen Firmen bereits zum festen Bestandteil der Kommunikationspolitik entwickelt. Auf den Sektoren Neukundengewinnung und Kundenbindung stehen den Unternehmen heute zahlreiche Instrumente zur Verf√ľgung, welche die M√∂glichkeiten der klassischen Marketing-Instrumente bei Weitem √ľbertreffen und gerade in Bereichen wie Schnelligkeit, Reichweite oder Kosteneinsparung in neue Dimensionen vorsto√üen. Im Zuge der Entwicklung neuer Technologien und Anwendungen im Internet entstehen auch im Online-Marketing immer neue M√∂glichkeiten, um mit dem Kunden in Kontakt zu treten. So gewinnen neben den klassischen Online-Marketing-Instrumenten wie E-Mail- oder Suchmaschinenmarketing Web 2.0-Trends wie Blogs, Podcasts oder mobiles Internet immer mehr an Bedeutung. Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist es, dem Leser einen detaillierten √úberblick √ľber die heutigen M√∂glichkeiten und die zuk√ľnftigen Entwicklungen im Online-Marketing zu geben. Der Fokus liegt hierbei auf der Analyse der Nutzenpotentiale neuer Web 2.0-Trends f√ľr das Online-Marketing. Hierbei werden die verschiedenen Instrumente und deren M√∂glichkeiten aufgezeigt und versucht durch eine Gegen√ľberstellung von Chancen und Risiken die tats√§chlichen Potentiale der einzelnen Instrumente zu identifizieren.

http://books.google.com/books/previewlib.js

GBS_insertEmbeddedViewer(„o8EgfnyuJYMC“, 500,400);

EnglishGermanSpanish